Karin Mahringer

Wie die Wahl der AVEDA-Produkte und des Namens bereits vermuten lassen, geht es bei ihrem Salonkonzept um Kunst am und im Kopf: die Zeit in sich aufnehmen, den Salonbesuch, neben der gelungenen Haarpflege, zu einem persönlichen Gewinn zu machen.

Ihr Mitarbeiter Motto?
Die unterschiedlichen Charaktere machen die Stärken meines Teams aus.

Was imponiert Ihnen an Bewerbern?
Eine stilvolle Bewerbungsmappe, und wenn sie sich schon Gedanken über ihren zukünftigen Arbeitsplatz gemacht haben.

Sie führen Salons, deren Philosophie es ist `Auszeit in gut durchdachter Umgebung` anzubieten. Auf welche Merkmale achten Sie diesbezüglich bei Ihren Bewerbern?
Auf ihr Äußeres, auf die Begrüßung, dass im Lebenslauf nicht allzu viele verschiedene Arbeitgeber schon angeführt sind, denn ich suche Mitarbeiter welche längerfristig einen Job suchen.

Was sind für Sie die größten Fehler beim Bewerben?
Zu spät kommen, ungepflegtes Aussehen, und schlecht über ehemalige Arbeitgeber sprechen, sich selbst zu sehr anzupreisen, überhöhte Gehaltsfoderungen an den Anfang zu stellen.

Ihr größter Einstellungsfehler?
Gegen meinen Bauch zu entscheiden.

Wie darf ein Bewerber zum Bewerbungsgespräch nicht erscheinen?
Ungepflegt und zu spät.

Wichtige Eigenschaften potentieller Mitarbeitern?
Verantwortungsbewusstsein
Autenzität, Fachliche und soziale Kompetenz

Auf welche Stärken setzen Sie?
Ausstrahlung
Soziale Kompetenz
Innere Zufriedenheit
Teamfähigkeit

Wie integrieren Sie neue Mitarbeiter am schnellsten?
Probetag
Produkt und Farbeinschulung
Coaching


Ihr wichtigster Tipp für die Mitarbeitermotivation?
Persönliche Wertschätzung
Leistungsbezogene Entlohnung
Anspruchsvolle Weiterbildung

Ihr persönlicher Tipp an Bewerber?
Sich nicht zu verstellen, und die berufliche Vergangenheit nicht schlechtreden

Wer hat im Einstellungsprozess ein Mitspracherecht?
Alle meine Mitarbeiter aus dem jeweiligen Salon

Unterwerfen Sie Bewerber bestimmten Tests?
Sie müssen anhand von 4 Modellen zeigen was sie können incl. Beratung und Pflegeanleitung

Was imponiert Ihnen an Nachwuchstalenten?
Ihr Selbstbewußtsein

Haben Sie in näherer Zukunft vor sich auch der Ausbildung von Lehrlingen zu widmen?
Eventuell

Sie sind vor wenigen Monaten selbst Mutter geworden. Wirkt sich diese große Aufgabe auf ihren Salonalltag aus und wenn ja, wie?
Noch nicht sehr, mache derzeit ausschließlich Büroarbeit, und führe Einzel und Gruppenbesprechungen. Meine Teams arbeiten sehr eigenverantwortlich und brauchen keine Unterstützung von meiner Seite für den Salonalltag. (Bestellungen, Einkäufe….)

Sehen Sie als Salonleiterin das Thema Mutter im Beruf, bzw. Karenz, seitdem mit anderen Augen?
Das kann ich noch nicht beantworten

Ihr persönlicher Tipp an angehende FriseurInnnen?
Eine gute Dienstleistung ist Voraussetzung, aber das MEHR macht Kundenbindung.
Das MEHR ist:
- der Kunde muss sich verstanden fühlen
- gesehen fühlen
- solange er da ist, der Mittelpunkt sein……

Mehr zu Karin Mahringer auf www.kopfarten.at

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu