Mario Matalla vom Friseursalon "Kopfsache" in weiß, worauf es bei Bewerbungen ankommt und was gar nicht geht. Für Arbeitnehmer, gerade wenn sie am Anfang der Karriere stehen, ist das nicht so leicht zu durchschauen. Der erfolgreiche Friseurunternehmer hat uns Rede und Antwort gestanden und verraten, was bei Bewerbungen wichtig ist. 

Ihr Mitarbeiter Motto?
Fun und Erfolg mit Teamplay

Was imponiert Ihnen an Bewerbern?
Wenn jemand dem Friseurberuf im Gespräch eine Liebeserklärung macht. Es gibt mehr Leute als man denkt, die im schönsten
Beruf der Welt ihre Berufung gefunden haben.

Nach welchen Kriterien werten Sie Bewerbungsunterlagen aus?
Gibt kein spezielles Schema, entweder eine Bewerbung spricht mich direkt an oder eben nicht

Die größten Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Bewerbern?
männliche Bewerber wollen viel eher eine Führungsposition

Die größten Fehler bei der Bewerbung

Ihre wichtigsten Fragen im Bewerbungsgespräch?
Wie verhalten Sie sich bei einer unberechtigten Reklamation und warum sollte ein Gast genau
bei Ihnen diese oder jene Dienstleistung buchen?

Was löst bei Ihnen kaltes Grausen aus?
Wenn ich im Gespräch nicht zu Wort komme

Was sind für Sie die größten Fehler beim Bewerben?
Wenn jemand etwas vorgibt, dass er/sie überhaupt nicht ist

Ihre beste Bewerber Erfahrung?
Bewerbungen über den Friseurjobagenten.

Ihr größter Einstellungsfehler?
Eine Salonleitung, die direkt am ersten Tag einstündige Einzelgespräche führte und in einem funktionierenden
Team kein Stein auf dem anderen lassen wollte.

So integriert man Mitarbeiter optimal 

Wie darf ein Bewerber zum Bewerbungsgespräch nicht erscheinen?
Ungepflegt und unpünktlich ohne wirklichen Grund geht gar nicht

Wichtige Eigenschaften potentieller Mitarbeitern?
Teamplayer sein.

Wie integrieren Sie neue Mitarbeiter am schnellsten?
Learning by doing und jedes Teammitglied hilft beim Start den neuen MitarbeiterInnen

Ihr wichtigster Tipp für die Mitarbeitermotivation?
Immer für seine Leute erreichbar sein und nichts vorgeben was man selber nicht ist. Mensch sein, da sein, sich kümmern.

Ihr persönlicher Tipp an Bewerber?
Sich nicht verstellen, authentisch sein.

Wer hat im Einstellungsprozess ein Mitspracherecht?
Mein Partner.

Unterwerfen Sie Bewerber bestimmten Tests?
Nein.

Lust auf ein Bewerbungsgespräch bei Mario Matalla? Dann bewirb Dich hier

 

 

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.