Diese Friseur-Job-Story zeigt, wie FRISEURJOBAGENT, das umfassendste Friseur Netzwerk Deutschlands, Friseure durch Ihre Karriere begleitet. Stellen wir uns zwei junge Leute vor, nennen wir sie einfach Louis und Lissy. Beide haben die Schule abgeschlossen einen ganz klaren Berufswunsch: Sie wollen als Hairstylist Karriere machen.

Michael und Hannah

Diese Friseur-Job-Story von Michael und Hannah zeigt, wie FRISEURJOBAGENT, das umfassendste Friseur Netzwerk Deutschlands, Friseure durch Ihre Karriere begleitet. Stellen wir uns zwei junge Leute vor, nennen wir sie einfach Michael und Hannah. Beide haben die Schule abgeschlossen einen ganz klaren Berufswunsch: Sie wollen als Hairstylist Karriere machen.

 

Die Ausbildung

Michael und Hannah informieren sich zunächst im Internet und entdecken www.Friseurjobagent.de

Hier finden Sie mehr als 400 Angebote für Ausbildungsplätze im Friseurhandwerk.

 

Der erste Friseur-Job

Drei Jahre später: Michael und Hannah haben ihren Berufsabschluss als Friseur in der Tasche. Michael macht sich auf die Suche nach seiner ersten Anstellung.

Auf www.friseurjobagent.de hat er eine breite Auswahl an interessanten Möglichkeiten. Die besten Salons Deutschlands sind hier vertreten: u.a. inserieren die J7-Gruppe, keller hair company oder Marlies Möller ganzjährig seit über 13  Jahren auf dieser Plattform. Und das hat einen guten Grund: Vor allem ambitionierte Salons stehen permanent vor der Herausforderung, gute und vor allem ausreichend viele Bewerber zu finden. Denn Wachstumspotenziale lassen sich am einfachsten durch die Einstellung neuer Mitarbeiter erschließen. Umso wichtiger ist es, mit dem Partner zusammenzuarbeiten, mit dem sich aufstrebende Talente gezielt suchen und finden lassen.

Hannah hat andere Pläne. Sie will Ihr Wissen weiter ausbauen – möglichst bei einem bekannten Hairstylist im Ausland. Sie findet über den direkten Kontakt zum Team Friseurjobagent ein internationales Angebot und sichert sich ein Trainee-Programm bei Robert Cromeans in Las Vegas – einer Topadresse in den USA. Nach sechs Monaten in den Staaten ist Hannah bereit für den Start ihrer eigenen professionellen Karriere. Sie entscheidet sich für eine Position als Junior Trainer bei Aveda Germany. Klar, ihre erste Festanstellung hat sie über www.friseurjobagent.de gefunden, wo Aveda, das zur Estee Lauder-Gruppe gehört, ihre Trainerpositionen ausschreibt.

 

Rauf auf der Karriereleiter

Zurück zu unserem jungen Hairstylist Michael. Er ist im Salon längst voll integriert, hat seine eigenen Kunden und demnächst muss er das erste Salon-Collection-Shooting organisieren.

Inspiration holt er sich über Online-Seminare von großen Vorbildern wie Keller oder J7, die zu den 50 bis 100 Seminar-Anbietern zu diesem Thema auf https://www.friseurjobagent.de/seminare gehören. Michael hat sich dort auch sofort als Trainer eingetragen um seiner Karriere den richtigen Schub zu geben. Der Eintrag war sogar kostenlos: https://www.friseurjobagent.de/trainer

Und dann gibt´s natürlich noch die über 3.000 Kollektionen auf www.menschenimsalon.de, an denen man sich einiges abschauen kann. Von diesem Online-Magazin ist Michael schon lange ein Fan – nicht zuletzt wegen Hunderten von Step-by-Step-Galerien, mit denen man aufregende Schnitte und Stylings ganz einfach lernen kann. Und eins reizt Michael natürlich besonders: Irgendwann seine eigene Kollektion auf der MenschenimSalon online zu platzieren und sich einen Namen zu machen, wo die Crème de la Crème der Szene vertreten ist – unter anderem auch alle Teilnehmer am German Hairdressing Award.

Wie ging es bei Hannah weiter? Sie konnte das Aveda-Management davon überzeugen, wie wichtig Online-Videos sind. Immerhin werden die Videos von Tausenden jungen Hairstylistn gesehen – nicht nur in Deutschland. 2,1 Millionen Klicks hatte allein der Youtube Kanal https://www.youtube.com/menschenimsalon - davon ca. 50% von Usern aus Nord- und Südamerika, 50% aus Europa aber auch aus Russland, Asien und arabischen Ländern.

 

 

Rein in die Selbständigkeit

Ein Jahr später: Michael und Hannah treffen sich in einer Bar in ihrem Heimatort wieder. Sie sprechen über ihre Business-Planung für die nächsten fünf Jahre. Der nächste Schritt ist für beide klar: Sie wollen sich so bald wie möglich selbständig machen und suchen ein Geschäft, das sie übernehmen können. Voraussetzung ist ein gut laufender Salon mit einem guten Namen und einer ausgezeichneten Reputation. Und auch hier wissen die beiden, dass es eigentlich nur eine Adresse gibt, die Hairstylistn professionelle Rundum-Unterstützung und ein Riesenangebot an Hair- und Beautyimmobilien bietet: www.menschenimsalon.de/immobilien-angebote

Hannah und Michael finden eine Immobilie in Klasse-Lage. Weil sie nur über ein begrenztes Budget verfügen, machen Sie sich im Web auf die Suche nach günstigen Einkaufsmöglichkeiten.

Dann geht´s los mit Marketing und Werbung für den eigenen Salon. Geplant sind Flyer, Banner und natürlich eine eigene Website. Außerdem will Michael Kunden auch über iPad ansprechen. Für einen ansprechenden Look & Feel der Materialien benötigen die jungen Unternehmer vor allem exzellente Fotos.

Im Internet posted Michael Artikel zur Neueröffnung auf www.my-hair-and-me.de und trägt sich und seien Salon in den Hair&Beautyfinder ein. Neben der Positionierung seines Geschäfts in der Community hilft ihm das auch, seine Webseite im Page Ranking nach vorne zu bringen.

 

Effektive Personalsuche

Soweit so gut: Unsere jungen Freunde Michael und Hannah haben einen eigenen Salon, die notwendige Ausstattung und Produkte. Nur eine ziemlich wichtige Sache fehlt noch: Hairstylist für das Start-up-Unternehmen und fachkundige Berater. Denn so manche Frage der Jungunternehmer muss noch beantwortet werden. Aber wo erhält man die dringend benötigten Auskünfte? Wer kennt sich mit allen Spezialfragen im Haar-Business aus?

Überraschende Hilfestellung bietet ihnen die Wissenslounge unter www.menschenimsalon.de Hier ist kompaktes Wissen mit mehr als 500 Business-Tipps zu Themen wie Existenzgründung oder Personalführung eingestellt. Unter den Ratgebern, die Interessierten ihre Erfahrung und ihre Ideen zur Verfügung stellen, sind ausgewiesene Szene-Persönlichkeiten wie Dieter Schneider, Hannes Friedl, Mr. Davids.

Außerdem machen sich Hannah und Michael mit einer aktuellen wissenschaftlichen Untersuchung fit für ihre künftigen Aufgaben als Arbeitgeber. Eine wissenschaftliche Arbeitsmarktstudie, die durch das Branchenportal Friseurjobagent lanciert und durch die Wirtschaftsuniversität Wien durchgeführt wurde. Das Buch bietet interessante Ergebnisse hinsichtlich Motivation und Karriereperspektiven in der Friseurbranche. Außerdem profitieren Hannah und Michael von hilfreichen Empfehlungen zur Mitarbeitersuche.

Und dann geht es an die Online-Personalsuche über www.friseurjobagent.de. Michael schaltet hier Werbung mit zwei aussagekräftigen Fotos sowie dem Logo seines Salons. Um die Wirkung seiner Personalsuche zu verstärken, entscheidet sich Michael für einen Extra-Service, der ihn in der Trefferliste unter den Top 4 listet sowie ein Video über seinen Salon. Mit der Präsenz im Friseurjobagent-Newsletter erreicht er zusätzlich über 55.000 Leser aus der Branche.

Im ersten Jahr seiner Selbständigkeit bietet sich Michael über Friseurjobagent außerdem als Trainer an. Sein t er in der Rubrik „Friseurtrainer". Hier sind ständig etwa 100 Angebote präsent, in denen Spezialisten Fortbildungen zu zahlreichen Themen anbieten – darunter finden sich auch vielfältige Seminarangebote bekannter Akademien zu Schwerpunkten rund um das Friseur- und Beauty-Business.

 

Wirkungsvolles Salon-Marketing

Ein Faktor hat sich als besonders erfolgsversprechend für eine gute Karriereentwicklung bewiesen: Hairstylist tun gut daran, ihre eigene Kollektion attraktiv zu darzustellen. Auch Hannah und Michael haben eine Menge qualitativ hochwertiger Fotos ihrer Arbeiten gemacht.

 

Geschäftsausbau durch Franchise-Modelle

Zeitsprung: Fünf Jahre nach Eröffnung läuft der Salon von Hannah und Michael so gut, dass der Einstieg ins Franchise der nächste logische Schritt ist – eine Idee, die die beiden schon lange bewegt hat. Sie stellen das Konzept ihres Salons auf www.menschenimsalon.de vor. Und es funktioniert. Schon nach wenigen Wochen melden sich die ersten Interessenten an einer Zusammenarbeit.

 

Win-Win-Win-Szenario

Tatsache ist: Wenn in der Industrie neue Online-Werbestrategien entwickelt werden, geht an diesem Branchen-Netzwerk für Hairstylist kein Weg vorbei:

Banner, Newsletter, Videos, Artikel, Gewinnspiele, Mailings, Marktforschung – alles ist hier möglich und vertreten. Und wird von einer wachsenden Community besucht. Ein Erfolgsgeheimnis der Macher im Hintergrund: Immer am Puls der Szene sein und jeden neuen Trend der Industrie aus erster Hand vermitteln. Profitieren können davon aber nicht nur Beauty-Industrie und Branchendienstleister. Auch Saloninhaber – wie Michael und Hannah – kommen in den Genuss zahlreicher Business-Vorteile. Und nicht zuletzt kann jeder einzelne Hairstylist über das Network seine persönliche Karriere voranbringen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu