Andreas Schwiers

1996 startete Andreas Schwiers die Realisierung vielfältiger Ideen auf der Grundlage eines zeitgeistigen Friseursalon unter Berücksichtigung des amerikanischen Dienstleistungsgedankens in Verbindung mit unaufdringliches Design in loungiger Atmosphäre = Champu Friseure

Ihr Mitarbeiter Motto?
Freude an der Arbeit, die Liebe zum Detail und ein stetiges Lächeln auf dem Gesicht! (Wer diese Tugenden leben kann, bekommt als Mitarbeiter alle Förderungen die er braucht um seine Ziele zu erreichen)

Was imponiert Ihnen an Bewerbern?
Respekt und Vorbereitung im Bezug auf das Unternehmen (also in unserem Falle Champu)

Nach welchen Kriterien werten Sie Bewerbungsunterlagen aus?
Zuverlässigkeit ist ein höheres Gebot als Fähigkeit.


Die größten Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Bewerbern?
Es gibt keine Unterschiede (also nur in den biologischen Determinanten)

Ihre wichtigsten Fragen im Bewerbungsgespräch?
Wo sehen Sie sich in zwei, fünf und zehn Jahren (Hierbei ist die Zuverlässigkeit eines Bewerbers überprüfbar)

Was löst bei Ihnen kaltes Grausen aus?
Schweissgeruch (man soll es kaum glauben, aber das gibt es tatsächlich noch)

Was sind für Sie die größten Fehler beim Bewerben?
Auf Opferrolle zu machen (Mein Chef ist ja soooooooooo schlimm, ich muss wechseln. Also wenn der alte Chef schon so schlimm ist, was sollen wir denn dann werden)

Ihre beste Bewerber Erfahrung?
Unseren heutigen Geschäftsführer wollte ich vor zehn Jahren nicht ausbilden, hab mich aber von einer damaligen Mitarbeiterin überreden lassen. Wie gut! Man kann auch schon mal in der Ersteinschätzung daneben liegen

Ihr größter Einstellungsfehler?
Es gibt keine Einstellungsfehler, denn man kann einem Menschen immer nur vor den Kopf gucken. Ein Anfängerfehler war nur eine zu weit ausgeprägte Schmerzgrenze. Wenn es nicht harmoniert, dann sollte man sich lieber in der Probezeit trennen. Das ist für beide Parteien die fairste Umgangsform.

Wie darf ein Bewerber zum Bewerbungsgespräch nicht erscheinen?
Ungepflegt

Ihr schrecklichstes Bewerber Erlebnis?
…“Hallo ich bin der tollste Friseur der Stadt, brauchen Sie noch Kunden?“…. (ich wünsche ein schönes Leben noch lieber Bewerber)

…“Boa ey du bist aber cool…“… (DUUUU? Ich wünsche ein schönes Leben noch lieber Bewerber)


Wichtige Eigenschaften potentieller Mitarbeitern?
Freude im Umgang mit Haar und des damit zwangsläufig verbundenen Menschen
Kritikfähigkeit zur Realisierung der persönlichen und fachlichen Entwicklung
Positive Grundeinstellung zum Leben

Auf welche Stärken setzen Sie?
Auf Zuverlässigkeit, Kinderstube und ein gepflegtes Selbstbild

Wie integrieren Sie neue Mitarbeiter am schnellsten?
Aufgrund der hohen Anzahl an Mitarbeitern und Personaluniform ist eine Integration innerhalb 6 Monaten vollzogen. Was bis dahin nicht ging, geht auch danach nicht mehr. Ausserdem gehören viele Gespräche über Ziele des Unternehmens und des Mitarbeiters dazu, diese Integration zu ermöglichen.

Ihr wichtigster Tipp für die Mitarbeitermotivation?
Motiviere nie einen Menschen, denn er wird es nur machen weil du ihm die Wurst vor die Nase hältst. Freude kommt von innen.

Menschen wollen jedoch klare Linien, daher sind Vorgaben (Seien es Menschliche oder auch Wirtschaftliche) zur Vermeidung von Demotivation wichtig. Sie schränken Menschen nicht ein, sondern verhelfen zur freien Entfaltung.

Ihr persönlicher Tipp an Bewerber?
Suchen Sie sich einen Salon der Ihre Sprache spricht. Nur so ist ein langes gemeinsames Miteinander möglich.

Wer hat im Einstellungsprozess ein Mitspracherecht?
Das Team bekommt einen Beurteilungsbogen und gibt den nach dem Probetag ab. So kann ich sehen, wie der Bewerber beim Team ankommt.

Unterwerfen Sie Bewerber bestimmten Tests?
Ein kompletter Probetag


Tolle Images und coole Infos finden Sie auf Seiner Website

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu