Björn von Rotz

Auftraggeber wie Elle, Guess, Cosmopolitan, GQ oder Vivienne Westwood beanspruchten schon seine Dienste im Wissen um seine Kunst. Ob Paris, Mailand, Berlin, New York, Cape Town, ob Laufsteg oder in seinem Geschäft in Zürich: Björn von Rotz’s Fähigkeit, die ästhetischen Gedanken und Wünsche seiner Kunden zu erkennen, diese in eine zeitlich stimmige Geschichte einzubetten, um sie dann mit einer seltenen handwerklichen Perfektion umzusetzen, ist gefragt.

Ihr Mitarbeiter Motto?

Der Wille jedes mal seine Arbeit besser machen zu wollen, gibt Kraft für eine stetige Weiterentwicklung.

 

Was imponiert Ihnen an Bewerbern?

Wenn sie die Vielfältigkeit unseres Berufes schätzen. Angefangen von Dienstleistung,  Kreativität, Teamfähigkeit und anderen Menschen selbst Erlerntes mit Selbstverständlichkeit weiterzugeben.

 

Nach welchen Kriterien werten Sie Bewerbungsunterlagen aus?

Nach Beständigkeit, starkem Willen und Freude an stetiger Weiterentwicklung.

 

Die grössten Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Bewerbern?

Keine, es kommt auf den Willen und das Herz an.

 

Ihre wichtigsten Fragen im Bewerbungsgespräch?

Was sind Ihre Ziele? Wie offen sind Sie neues zu erlernen und das mit Freude wieder weiterzugeben.

Was löst bei Ihnen kaltes Grausen aus?

Viel sagen, wenig machen.

 

Was sind für Sie die grössten Fehler beim Bewerben?

Wenn das Bewerbungsschreiben nicht authentisch ist.

 

Wie darf ein Bewerber zum Bewerbungsgespräch nicht erscheinen?

Zu spät, ohne Ziele und keine Leidenschaft.

 

Wichtige Eigenschaften potentieller Mitarbeitern?

Durchhaltevermögen, probiert in Geschichten zu denken und hat Freude daran anderen Menschen etwas gutes zu tun.

 

Unterwerfen Sie Bewerber bestimmten Test`s?

Vorarbeiten und persönliches Gespräch, das aber individuell auf den Bewerber  zugeschnitten ist.

 

Hier der Link zum Inserat

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu