Christine Wegscheider

Die gebürtige Kärntnerin sammelte ihre wichtigsten Erfahrungen in Wien (Friseur Wallmeier), bei ihren Auslandsaufenthalten in den USA und in England, und als Fachberaterin bei Schwarzkopf Professional. Heute ist sie erfolgreich tätig als Creative Director und fachliche Leiterin bei headQuarters. Mit diversen Veranstaltungen, u.a. im MQ Wien, Akademie für angewandte Kunst und tollen Fotoproduktionen bereichern headQuarters die Friseurbranche immer wieder aufs Neue.

Was ist dein Erfolgsgeheimnis?
Immer alles aussprechen, wenn es Probleme gibt sollte man darüber reden, und nicht warten, bis es eskaliert.


Welches Land hat dich am meisten beeinflusst?
England – dort habe ich die perfekte Verbindung zwischen Technik und Avantgarde kennengelernt.

Welcher Friseur hat dich inspiriert?
Vidal Sassoon.

Was heißt Friseur sein für dich?
Kreativität–immer neue Ideen haben, nicht auf der Stelle treten –sich weiterentwickeln – individuell auf Menschen eingehen. Meiner Inspiration folgen.

Dein wichtigstes Werkzeug?
Meine Stimme.

Wie bist du auf die Idee gekommen eine eigene Friseuracademy ins Leben zu rufen?
Es war für mich immer klar, dass der Beruf des Friseurs oft unterschätzt wird. Ich wollte einerseits mit diesem Vorurteil aufräumen und zeigen, was alles in dieser Branche steckt. Außerdem gibt es viele Menschen, die dieses Handwerk interessiert, die jedoch entweder eine andere Ausbildung gemacht haben, oder, die keine Lehre machen konnten. Für all diese Menschen ist headQuarters genau das Richtige. Auch Quer- oder WiedereinsteigerInnen nutzen sehr häufig unser Angebot. Die größte Inspiration ist es nach wie vor zu sehen, wie sich Menschen weiterentwickel.

Was bedeutet es für dich Trainer zu sein?
Mich viel mit Menschen zu beschäftigen. Man lernt im Laufe der Zeit, ihre Stärken und Schwächen einzuschätzen und sich auf jeden Einzelnen einzustellen. Außerdem muss man Dinge klar und verständlich erklären – nicht immer einfach!

Wie sieht dein üblicher Arbeitstag aus?
Ich komme gegen 8 Uhr in die headQuarters academy, gehe mit meinem Team Termine und Abläufe durch, Einsatzpläne werden gecheckt, meist geht sich auch ein kleines gemeinsames Frühstück aus. Um 9.30 Uhr gibt es dann eine allgemeine Morgenbesprechung. Ab 10 geht es im Salon so richtig rund – Seminare, Modelle . . . ich bin dann fix eingeteilt, um unseren Students und SeminarteilnehmerInnen zur Seite zu stehen. Meist endet mein Arbeitstag gegen 20 Uhr.


Was erfüllt dich in unserer Branche mit stolz?
Dass ich unglaublich viele individuelle und kreative Menschen treffe.

Deine liebste Hair-Show?
Wir hatten eine Show in der Hofburg, mit meterhohen Fantasiefiguren, die von Menschen auf ca 2 Meter hohen Gerüsten dargestellt wurden. Das war sehr spektakulär, und wahnsinnig aufwendig in der Vorbereitung – wir waren alle sehr nervös, ob alles gut gehen würde – es hat geklappt – ein unvergessliches Ereigni

Was war dir zuletzt peinlich?
Als ich ein Seminar vergessen habe. Ich war sehr froh, dass mir der Fauxpas verziehen wurde und wir dann doch noch ein tolles Seminar hatten.

Größte Fehlinvestition (Produkt/Werkzeug/Seminar/Trip)?
Mein erstes Auto! Mein Bruder hat es sehr schnell zu Schrott gefahren!


Welchen Schritt bereust du?
Bisher glücklicherweise keinen.

Die beste Beauty Investition in deinem Leben?
Meine beste Investition ist meine persönliche Kosmetikerin . . . mit ihren tollen Produkten.

Eine haarige Celebrity Begegnung?
Wir haben bei headQuarters einige „Promis“, die uns sehr treu sind beispielsweise Musicalstar Maya Hakvoort oder „Zweitfrau“ Diana Lueger, die bringt auch immer gleich ihre Band mit zu uns . . .

Wer schneidet dir die Haare?
Die werden länger und länger, weil ich nicht oft zum Frisör komme . . . manchmal habe ich Glück und einer meiner Students hat Zeit für mich.

Dein nächstes Ereignis?
Die Geburt meines ersten Kindes.

Dein Tipp an junge Friseure?
Habt keine Angst davor immer wieder etwas Neues zu versuchen, lasst Euch nicht von Eurem Weg abbringen - und: Konsequent bleiben!

Mehr Informationen finden Sie unter www.headQuarters.at

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu