Katharina Strassl

Auf der langen Erfolgsliste der zweifachen Mutter stehen Bühnenauftritte (für Strassl, ICD, HCF), sowie Seminare für Wella und L'Óreal. Als Jurymitglied für Award-Veranstaltungen von Schwarzkopf und Wella brilliert sie ebenso wie als Haarkünstlerin für den Opern- oder den Lifeball.

Was ist dein Erfolgsgeheimnis?
Aus Niederlagen stärker raus zu kommen als rein gegangen zu sein!
In jeder Situation Mensch bleiben!
Und mit den Stärken der Menschen zu arbeiten, statt ständig an deren Schwächen herumzunörgeln!

Deine wichtigsten Stationen?
Lehre, Meininghaus/ Deutschland und Intercoiffeur Decker/ Vorarlberg,
Meisterprüfung,
1994 1. eigener Salon Wien 6
1995 2. eigener Salon Wien 15
2004 Übernahme der Zentrale
2006 1. Hair Fair Filiale,
meine Kinder Lena und Konstantin

Welcher Friseur hat dich inspiriert?
Meine Mutter :-)

Was heißt Friseur sein für dich?
Mein Leben, mein Hobby, meine Inspiration!

Welche 3 Dinge würdest du auf eine Stylingtour mitnehmen?
Meinen Lieblingsassistenten, Arbeitskoffer, Handy

Wenn du ein Produkt wärst, welches wäre es?
Ist Wasser ein Produkt?? :-)

Du selbst bist nicht nur Topstylistin, sondern auch Salonunternehmerin und Ausbildungsleiterin. Was imponiert Dir an Nachwuchstalenten?
Die Frische und Unverbrauchtheit, wie sie an Neues herangehen.
Wenn man merkt dass sie „brennen“!

Welches sind für dich die größten Fehler, die Lehrlinge während der Ausbildung machen können?
Lügen, immer den leichtesten Weg gehen, Gleichgültigkeit

Welche Eigenschaften versuchst du zu fördern, um Lehrlinge auf ihre spätere Profession vorzubereiten?
Die Sprache, das Auge und die Ohren die lernen müssen das herauszuhören was uns der Kunde sagen möchte.

Fällt es schwer Lehrlinge zu motivieren sich für Wettbewerbe (aktuell: Lehrlingswettbewerb) zu interessieren, bzw. sich daran zu beteiligen?
Nein! Ich denke sogar, dass die meisten Lehrlinge unterfordert sind und dankbar für alles was man ihnen in diesen Sparten anbietet.

Dein härtestes Training?
HFK Welle :-)

Wen möchtest Du gerne einmal stylen und warum?
Jeden schlecht frisierten Kopf der mir auf der Straße begegnet! Weil ich weiß, dass es besser geht.

Wer schneidet dir die Haare?
Jede Stylistin die Zeit hat.

Welchen Schritt bereust du?
keinen

Was erfüllt dich in unserer Branche mit Stolz?
Wie sehr sich das Berufsbild in den letzten 20 Jahren geändert hat.

Was war die zuletzt peinlich (auf der Bühne/beim Kunden)?
Als ich einer Kundin zur bevorstehenden Geburt gratuliert habe. Das Problem war dabei nur… Sie war gar nicht schwanger! :-)

Dein Tipp an junge Friseure?
Jede Menge:
Visier dein Ziel dass du dir gesetzt hast genau an und verfolge es egal was kommt.
Lass dich nicht von Menschen die dir permanent erklären wie es nicht geht den Mut nehmen. Such dir Menschen die dir zeigen WIE es gehen kann.

Wenn du denkst, du hast eine Aufgabe kapiert. Üb sie noch einmal. Und gleich noch einmal.
Sei kritikfähig! Jeder Fehler der dir aufgezeigt wird bringt dich näher an dein Ziel!
Hab Vertrauen in deine Stärken!
Nimm nie den Lift sondern geh die Stufen! Ist zwar anstrengender, aber du wirst sehen… es lohnt sich immer!

Es gibt keinen Stress! Sondern nur gesunde Anspannung!
Vergiß nicht zu Lächeln! Denn jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag! (Charlie Chaplin)
Schau nicht was die anderen tun oder lassen. Konzentrier dich auf dein Ziel.

„Viele Türen öffnen sich heute automatisch. Die Wichtigsten muß man sich aber immer noch selber öffnen!“


Weitere Informationen finden Sie unter www.strassl.at und
www.hair-fair.at

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu