Sascha Boritzki

Während einer langjährigen Freundschaft und beruflichen Entwicklung in den verschiedensten Positionen in großen, internationalen Firmen entstand die Idee einen kreativen Ort des Austauschs zu schaffen, an dem Spaß und Professionalität die SCHNITTSTELLE bilden, um Ihre Besucher und Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. Seit Anfang 1999 betreiben nun Sascha Boritzki und Jeffrey Herget die erste Schnittstelle am Berliner Kollwitzplatz. Daraus wurden aufgrund des großen Erfolges dieses Gedankens mittlerweile 3 Geschäfte. Bereits Anfang 2001 eröffneten sie die zweite Schnittstelle in der Großen Hamburgerstraße 24 und Ende 2005 folgte in der Bergmannstraße 108 die Nummer drei. In den drei Geschäften arbeitet, durch die enge Zusammenarbeit mit internationalen Firmen wie KMS California, Sebastian, American Crew und Wella Professional, ein speziell und regelmäßig geschultes Team auf internationalem Niveau, dem der Spaß und die Motivation nicht nur anzusehen, sondern auch im Ergebnis zu erleben ist. Des weiteren gibt es noch ein Geschäft: FINE & DANDY bietet internationale Mode und Dienstleistungen für Haare, Haut und Seele.

Ihr Mitarbeiter Motto?             

Die Individualität des einzelnen unterstützen und finanziellen Erfolg für unsere Mitarbeiter und natürlich unsere Firma durch Spaß bei der Arbeit erzielen. 

Keinen Druck auf unsere Mitarbeiter ausüben, sondern ihre Entwicklung mit positivem Feedback und professioneller Hilfestellung fördern. Wir finden es wichtig das unsere Mitarbeiter angemessen für Ihre wertvolle Arbeit bezahlt werden und auch eine erfolgreiche Zukunft in diesem schönen Beruf sehen können.

 

Was imponiert Ihnen an Bewerbern?

Zielstrebigkeit und ein natürliches gesundes Selbstbewusstsein. 

Wenn uns Bewerber das Gefühl vermitteln, dass sie sich über unsere Firma informiert haben und sich aufgrund der erhaltenen Informationen für uns entschieden haben, sind wir begeistert.

 

Nach welchen Kriterien werten Sie Bewerbungsunterlagen aus?      

Sauberkeit und Vollständigkeit. 

Wir finden, dass sich bereits in den Bewerbungsunterlagen erkennen lässt, ob der Bewerber ein zielorientierter und auch karrierebewusster Mensch ist oder ein Bewerber, der durch seine Odyssee bei viele Billigfriseuren, schlechter Bezahlung und ungenügender Ausbildung sowie nicht vorhandener Förderung, frustrierter Friseur ist, der sich leider schon aufgegeben hat und in diesem fantastischen Beruf keine Perspektive mehr sieht.

 

Die größten Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Bewerbern?       

Es gibt für uns keine, wir arbeiten genauso gern mit Frauen und Männern.

 

Ihre wichtigsten Fragen im Bewerbungsgespräch?                 

Wie wichtig ist Ihnen Spaß bei der Arbeit ? Warum möchten Sie gerade bei uns arbeiten? Was zeichnet Sie aus ? Was zeichnet uns in Ihren Augen aus ? Wo sehen Sie sich in 5 Jahren ? Möchten Sie sich gerne weiterentwickeln ?  Möchten Sie gerne finanziell erfolgreich arbeiten ? Für uns gehört Spaß, professionelles Arbeiten und finanzieller Erfolg zusammen und ergeben sich einander, sehen Sie das auch so ?

Was löst bei Ihnen kaltes Grausen aus?     

Unpünktlichkeit ohne plausible Erklärung ! Ungepflegtes Auftreten ! Teilnahmslosigkeit ! Das Gefühl vermittelt zu bekommen das sich der Bewerber aufgrund schlechter Erfahrung bereits aufgegeben hat und eigentlich nur "nen Job" benötigt ! 

 

Was sind für Sie die größten Fehler beim Bewerben?    

Unehrlichkeit und arrogantes Auftreten.

 

Ihre beste Bewerber Erfahrung?       

Ehrliche Aufarbeitung früherer Fehler ( wie z.B. viele unentschuldigte Fehlzeiten während der Berufsschule) und gleichzeitig die Erkenntniss, dass dies eine Zeit im Leben war die jetzt definitiv vorbei ist!

 

Ihr größter Einstellungsfehler?

Dass ich einem Bewerber aus New York ohne zu überprüfen geglaubt habe, dass er für die verschiedensten Magazine und besten Geschäfte gearbeitet hat und sich nach 2 Wochen herausgestellt hat, dass der gesamte Lebenslauf erlogen gewesen ist. Ich habe aufgrund der vorgelegten (gefälschten) Zeugnisse auf einen Einstellungstest verzichtet, was sich als unentschuldbar unseren Kunden und Mitarbeitern gegenüber herausgestellt hat. Dies war vor 8 Jahren und ich ärgere mich noch immer darüber.

Wie darf ein Bewerber zum Bewerbungsgespräch nicht erscheinen?

Ungepflegt, uniformiert und verspätet ohne eine plausible Erklärung zu haben.

 

Ihr schrecklichstes Bewerber Erlebnis?                

Ein Bewerber der stark angetrunken kam und tatsächlich nicht verstand warum ich keine Absicht hatte das Bewerbungsgespräch zu beginnen.

 

Wichtige Eigenschaften potentieller Mitarbeitern?  

Zielstrebigkeit, Ehrgeiz und auch hier wieder ein gesundes Selbstbewusstsein. Die Fähigkeit sowohl die Geschäftsführung als auch das Team auf Entwicklungsmöglichkeiten hinweisen zu können. 

Die Fähigkeit eigene evtl. Defizite zu reflektieren und daran zu arbeiten.

 

Auf welche Stärken setzen Sie?        

Auf die Ehrlichkeit der Mitarbeitern uns gegenüber. Wir setzen auf kurze Kommunikationswege. In jedem unserer Geschäfte arbeiten Salonleiter, die für alle täglichen Belange zuständig sind. Jeder unserer Mitarbeiter hat jedoch die Möglichkeit bei wichtigen Fragen sofort auch mit der Geschäftsleitung sprechen zu können. Wir setzen auf unsere Erfahrung und unsere Fähigkeit uns schnell an verändernde Bedingungen anpassen zu können.

Das Modegeschäft ist ein sehr schnelllebiges Geschäft, aber es macht auch sehr, sehr viel Spaß. 

 

Wie integrieren Sie neue Mitarbeiter am schnellsten?    

Für unsere neuen Mitarbeiter gibt es immer einen speziellen Ansprechpartner der für aufkommende Fragen zuständig ist, außerdem haben wir einen schriftlichen Leitfaden in dem alle Dinge, des täglichen Arbeitens, niedergelegt sind.

Natürlich hat auch jeder MItarbeiter die Möglichkeit unsere kurzen Kommunikationwege zu nutzen und bei Fragen oder Bitten auch immer die Geschäftsführung zu kontaktieren. 

 

Ihr wichtigster Tipp für die Mitarbeitermotivation?                  

Kein Druck auf unsere Mitarbeiter ausüben !!! 

Finanzielle Anerkennung , Spaß und Entwicklungsmöglichkeiten. Genauso wichtig ist es, immer für unsere Mitarbeiter da zu sein, die persönlichen Belange unserer Mitarbeiter unbedingt in unsere Entscheidungen einfließen zu lassen und flexibel Entscheidungen treffen zu können. 

Unser Grundgedanke bei der Mitarbeiterführung ist seit Gründung unserer Firma unverändert:       

WIR WOLLTEN UND SIND LAUT UNSEREN MITARBEITERN, BESSER UND FAIRER ALS ANDERE CHEFS. UNS INTERESSIEREN UNSERE MITARBEITER UND DEREN WOHLERGEHEN, DENN NUR SO KÖNNEN AUCH WIR UNS WEITERENTWICKELN !!! 

 

Ihr persönlicher Tipp an Bewerber?   

Seid Selbstbewusst.

Seid Euch Eures Wertes bewusst und lasst Euch nicht unterbuttern. Seid ehrlich und steht zu Euren Schwächen und sucht Euch einen Arbeitgeber der Euch hilft an diesen zu arbeiten.

 

Wer hat im Einstellungsprozess ein Mitspracherecht?    

Natürlich vor allem der Bewerber.

Die Geschäftsführung holt die Meinung des Teams ein, dies hilft auch bei der Entscheidungsfindung.

 

Hier gehts zu den Jobs.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu